omasThom

Evi Niessner singt Piaf – Chanson Divine

28.09.2019 - 20:00 Uhr

Einfach göttlich – Evi Niessner singt Edith Piaf! Mit diesem außergewöhnlichen Konzertabend lässt Evi Niessner die Seele der dramatischen und glanzvollen Zeit der legendären Edith Piaf auferstehen. Paris ist ein Zirkus – Star in der Manege: Edith Piaf! Star des Abends: Evi Niessner! Ihr gelingt das kleine Wunder, ganz mit der Ikone Piaf zu verschmelzen und gleichzeitig doch so sehr die unvergleichliche Miss Evi zu sein. Evi Niessner singt und jeder Ton wird zu einem Kuss, einer Umarmung, einem Seufzer. Stimmlich und musikalisch eine Kostbarkeit!

Evi Niessner, ausgebildet als Opernsängerin wurde beim Bundeswettbewerb Gesang 1993 als herausragendes Talent für das französische Chanson entdeckt. Ihr Vorsingen beim Landestheater Altenburg brachte ihr sofort das erste Engagement für die Titelrolle im Musical PIAF ein. Seitdem hat sie als Edith Piaf in verschiedenen Theater-Produktionen, in einer eigenen Konzertproduktion und sogar im Varieté geglä̈nzt.

Im renommierten Friedrichsbau Varieté Stuttgart entstand auch ihre CD "Evi chante Piaf" mit dem Friedrichsbau Orchestra. Jetzt präsentiert Evi Niessner wieder eine eigene Musik-Show, ebenfalls mit dem Titel EVI CHANTE PIAF. Hierin vereint sieTheater, Musik, Vaudeville und Zirzensisches zu einem mitreißenden Abend. Voilà - Evi Niessner!

Tickets: 26,00 EUR
Einlass ab 19:00 Uhr
Karten im Vorverkauf
Reservierung unter Reservierungsformular

 


Kulturwanderung

12.10.2019

... demnächst mehr ...

Tür zu es zieht

16.11.2019 - 20:00 Uhr

"Abwechslung ist die einzige Konstante..." ...und Monotonie ein Fremdwort.
Türzueszieht lädt Sie zu ein zu einer musikalisch- humoresken Weltreise der besonderen Art. Mit einer Melange aus Perlen der Rock- und Popgeschichte im exotischen Gewand, überraschend neuen Arrangements nebst unerwarteten textlichen Neugestaltungen und vielen exotischen Instrumenten, zaubern die 4 gestanden Musiker einen farbensprühenden Klang- und Erlebnisteppich auf die Bühnen der Republik. Ihre aktuelle CD, auf der auch eigene Titel sind, kann unter www.tuerzueszieht.de bestellt werden.

Die Besetzung

Olaf Mill: Multiinstrumentalist, Moderator, Sänger, Texter, Comedy Urgestein aus Frankfurt (Flatsch, Nette Rabenväter, unzählige Rundfunk- und TV-Auftritte.)
Peter Koch: Percussion, Klangwerk und Klappern jeglicher rhythmischer Art, Welttourneen mit Supermax
Tony Clark: Instrumentaler Tausendsassa, Sänger, studierte Sitar bei Ravi Shankar und Shakuhachi bei japanischen Mönchen
Karsten Kutscher: Gitarren aller Art - auch zu sehen bei Deutschlands erfolgreichster ACDC Tribute Band „Hole Full Of Love“.

Tickets: 26,00 EUR
Einlass ab 19:00 Uhr
Karten im Vorverkauf
Reservierung unter Reservierungsformular


Cuba Vista

14.12.2019 - 20:00 Uhr


Hasta la Fiesta! »...schon mit den ersten Tönen wurde klar, dies wird ein temperamentvoller, leidenschaftlicherAbend.« (Frankfurter Allgemeine)

Zusammen sind sie Cuba Vista und als solche unwiderstehlich: die verführerische, temperamentvolle Mireya Coba Cantero , die in ihrer kubanischen Heimat bereits mit elf Jahren in Salsabands gesungen hat und jeder Stimmung die passende Stimme gibt; Bandleader Ingo Mützel (Germany), dessen flinke Finger die Gitarren-Saiten beherrschen, was er unter anderem auch an der Musikhochschule Nürnberg und Würzburg gelernt hat; Percussionist und Komponist José Angel (Cuba), der mit südländischem Temperament für den authentischen Beat sorgt.

Liebe, Wärme und Lebensfreude, aber auch Eifersucht und Verzweiflung prägen diese Lieder und spiegeln das Leben, die Menschen und die Musik Lateinamerikas wider. Wer den Buena Vista Social Club kennt und Mochitos und Cuba Libres mag, sollte also unbedingt Bekanntschaft mit Cuba Vista machen!

DIE MUSIKER
Mireya Coba Cantero – leadvocal & smallpercussion (Cuba)
Ingo Mützel – guitar, tres, vocals & bandleader (Germany)
José Angel – percussion & vocals (Cuba)

Tickets: 26,00 EUR
Einlass ab 19:00 Uhr
Karten im Vorverkauf
Reservierung unter Reservierungsformular


Die italienische Nacht

27.12.2019 - 20:00 Uhr

Freuen Sie sich auf einen Abend mit den schönsten Arien bekannter italienischer Opern, wie zum Beispiel aus La Boheme, Rigoletto und La Traviata, sowie traumschönen neapolitanischen Liedern und Canzonen, allen voran Non ti scordar di me und Torna a Surriento. Dargeboten werden Ihnen diese Juwelen der Opern- und Canzonenliteratur von der Sopranistin Gunda Baumgärtner und dem auf vielen Bühnen der Welt gastierenden Belcanto-Tenor Agustin Sanchez aus Mexiko. Auf künstlerisch höchstem Niveau begleitet die renommierte chinesische Konzertpianistin Jin Liang deren musikalische Reise durch die Welt der italienischen Oper und Canzone. Moderation Dr. Winfried Rathke

Gunda Baumgärtner gewann zahlreiche Preise bei Wettbewerben. Sie war zweifache Preisträgerin des Erika-Köth-Wettbewerbs in Neustadt an der Weinstraße, erhielt den Förderpreis beim 5. Internationalen Koloratur- gesangswettbewerb Luxemburg und war Finalistin des Lortzing-Wettbewerbs Leipzig. Außerdem zählte sie zu den Preisträgern des 23. Internationalen Robert-Stolz-Gesangswettbewerbs "Wiener Operette" in Hamburg.
Seit 2008 ist die Sopranistin Stipendiatin der Richard-Wagner-Stipendienstiftung Bayreuth.

Der Tenor Agustín Eduardo Sánchez Arellano geboren in Mexico-City, studierte zunächst in seiner Heimatstadt Querétaro, und später in Florenz und Mailand. In dieser Zeit nahm er an zahlreichen Meisterkursen, unter anderem bei: Kammersänger Francisco Araiza, Claudine Ansermat, Cecilia Albanese, teil. Nach einer Zeit der freischaffenden Tätigkeit in Mexiko, Italien und Österreich bekam er sein erstes Engagement am Stadttheater in Gießen. Seit Anfang 2010 ist er festes Mitglied des Opernensembles des Staatstheaters in Mainz.

Tickets: 26,00 EUR
Einlass ab 19:00 Uhr
Karten im Vorverkauf
Reservierung unter Reservierungsformular

 


Das fängt ja gut an Nr. 3

04.01.2020 - 20:00 Uhr

05.01.2020 - 18:00 Uhr

Mr. Leu nimmt uns mit in die Welt seiner eigenen ergreifenden Songs und die Songs seiner musikalischen Helden Tom Waits, Nat King Cole, Fats Waller und Duke Ellington. In diesem Spezial-Konzert erleben wir Mr. Leu hautnah! - den genialen Balladensängers, mit einer Stimme, die keine Grenzen zu kennen scheint, mit der er die endlosen Weiten der Prärie herauf beschwört, oder vom verlorenen Glück singt, das sich in einer Mondnacht wieder findet in einem unschuldigen Traum. "Wenn Legenden die Bühnen bevölkern..." ...dazu muss nur ein Mann am Piano sitzen und seine Seele in seine Finger und in seine Stimme fließen lassen: Mr. Leu. Angefangen hat alles im Jahre 1988, als Biber Herrmann und Mr. Leu bei Band „Billy & The Winos“ ihre musikalischen Qualitäten zum Besten gaben. In den Neunzigern feilten beide an ihren erfolgreichen Solo-Karrieren. Lange Zeit spielten sie ihre legendären Doppelkonzerte im Rhein-Main-Delta. Das Letzte im Jahre 2004. Jetzt, vierizehn Jahre später besinnen sie sich wieder auf die gemeinsamen Anfänge und geben ihr erstes Doppelkonzert in der „Alten Schule Rheingau“. Und das gleich ein ganzes Wochenende lang.

Biber Herrmann gehört mit über 100 Konzerten im In-und Ausland zum festen Kern der akustischen Blues-Singer/Songwriter-Szene. 2017 wurde ihm der „Big Blues Award Acoustic“ überreicht. Vier Jahre lang arbeitete der Gitarrenvirtuose mit dem großen Konzertveranstalter Fritz Rau zusammen, der über ihn sagte: “Biber Herrmann ist einer der wichtigsten Folk & Blues-Künstler in unserem Lande und darüber hinaus. He`s a real soulbrother und glauben Sie mir, ich weiß von was ich rede.“ Biber Herrmann zelebriert in seinen Konzerten einen intensiven und leidenschaftlichen Blues, bei dem die Zeit still zu stehen scheint.

Tickets: 26,00 EUR
Einlass ab 19:00 Uhr
Karten im Vorverkauf
Reservierung unter Reservierungsformular


Flute tales - von und mit Olga Reiser

02.02.2020 - 18:00 Uhr

Die Flöte wird in der Orchester-und Kammermusik sehr vielfältig eingesetzt. Obwohl jede Menge Soloflöte Stücke komponiert wurden, kommt man nur sehr selten auf die Idee ein Konzert nur für die Flöte Solo zu gestalten.

Olga Reiser hat die ganze Bandbreite der Flötenmusik gesammelt, etwas dazu komponiert und präsentiert nun in Ihrem neuen Programm Werke nur für Soloflöte aus der Barock-, Klassik- und Romantik-Zeiten. Sowie die Stücke mit moderner Spieltechnik Beatbox Flute und Jazz. Die Flötistin Olga Reiser experimentiert in ihrem Konzert mit einer Loopstation, die Töne aufnehmen und in einer Dauerschleife abspielen kann, wobei vor den Augen der Zuhörer eine Mehrstimmige Musik live entsteht.

Im Konzert erleben die Zuschauer wie sich die Musik durch die Zeiten bis zu Gegenwart entwickelt hat und wie sich die Flöte durch die neuen Techniken verändert hat, um die Wirklichkeit widerzuspiegeln und die Ansprüche der Komponisten und Musiker zu befriedigen. Im Konzert: Werke von G. Telemann, C. Debussy, E. Bozza, A. Piazzolla, sowie moderne Stücke von I. Clarke, T. Dennhard, G. Pattillo

Tickets: 22,00 EUR
Einlass ab 19:00 Uhr
Karten im Vorverkauf
Reservierung unter Reservierungsformular


 

Hotel Bossa Nova

04.04.2020 - 20:00 Uhr

Hotel Bossa Nova sind zweifellos einen langen gemeinsamen Weg gegangen, der sie rückblickend zu wunderbaren Stationen geführt hat Mit „Ao Vivo“ (2006), „Supresa (2009), „Bossanomia“ (2011) und „Na Meia Luz“ (2013) haben sie ein Oeuvre geschaffen, das den Bossa Nova fürwahr zu neuen Ufern geführt hat. Was sie an Fado, Samba und afrokubanischen Einflüssen mit leichter Hand in ihren europäischen Bossa Nova Exkursionen verarbeitet haben, hört sich immer wieder beschwingt an, ohne jemals ins bloße Easy Listening abzugleiten. Bei aller Komplexität entschwinden ihre Songs dabei nie ins Verkopfte, sondern bleiben immer bodenständig und nachvollziehbar.

Live sind Hotel Bossa Nova ohnehin längst eine Klasse für sich, was etliche überschwängliche Kritiken immer wieder unterstreichen. Mit „Desordem e progresso“ haben sie ihren künstlerischen Ambitionen neue kreative Räume ermöglicht. Der Zugewinn an Variabilität und Virtuosität, den das neue Album auszeichnet, hat jedoch zu keinerlei Einbußen in puncto spielerischer Leichtigkeit geführt.

Der Enthusiasmus, mit dem Hotel Bossa Nova ihr Jazz World Music Fusion Feuerwerk zünden, ist im höchsten Maße ansteckend .Bossamaniacs at their best!

Tickets: 26,00 EUR
Einlass ab 19:00 Uhr
Karten im Vorverkauf
Reservierung unter Reservierungsformular


The Crooners

09.05.2020 - 20:00 Uhr

The Crooners spielen auf in der alten Schule in Stephanshausen. Mr. Leu, Daniel Stelter, David Meisenzahl und Christopher Fellehner spielen sich mit neuen Songs und neuem Sound in die Herzen ihrer weltweiten Fangemeinde ;-). Erwartet nicht weniger als eine musikalische Revolution. Die Crooners lassen ihre sangesfreudigen Stimmen in allen Facetten zu heissen Rhythmen erklingen: Seid so "Hip" und kommt vorbei! Nehmt das "Fahrrad" dann seid ihr "Okay" oder verabredet Euch mit dem "Mädchen vom Mars" zu einem unvergleichlichen Rendevous. Bringt Eure Kinder und Kindeskinder mit und gebt dem Babysitter mal frei.

Tickets: 26,00 EUR
Einlass ab 19:00 Uhr
Karten im Vorverkauf
Reservierung unter Reservierungsformular


Frankfurt City Blues Band

September 2020

Details in Kürze